Im idyllischen Dorf Brettheim, gelegen in der Landwehr zwischen Rothenburg ob der Tauber und Crailsheim inmitten von Feldern und Wiesen, haben wir unser eigenes Haus bezogen.

Schon immer gehört für uns ein Hund mit in die Familie, denn ohne Hund ist eine Familie einfach nicht vollständig.

Durch die Wohnlage, den großen Garten und unserer zeitlichen Situation mit zwei kleinen Kindern, konnten wir uns 1994 den langersehnten Traum erfüllen und der erste Welpe zog bei uns ein.
Der ideale Einsteigerhund war ein Golden Retriever, danach folgte der erste Berner Sennenhund.

Durch den Kauf von Cenja im Jahr 2006 sind wir
in die Hundezucht reingestolpert, die uns bis heute nicht los lässt.

Cenja war auch unsere erste Zuchthündin, wir verdanken ihr so viel und sind glücklich, dass wir sie bis 2017 bei uns haben durften.

Im Jahr 2008 ist unser erster Berner Sennenhund Wurf gefallen, inzwischen haben wir 7 Würfe
mit insgesamt 54 Welpen aufgezogen.
Weitere Bernerwürfe wird es nicht geben.
Unsere Töchter sind zwischenzeitlich schon längst erwachsen und ihrem Elternhaus entflogen.

Schon länger reifte in uns die Überlegung sich zu unseren großen Bernern noch eine kleine Hunderasse anzuschaffen. Welche Rasse sollte es sein, was passt zu unseren Bernern und, und, und...?

Viele Fragen, Kontakt zu Züchtern verschiedener Rassen und Besuche auf 
Kleinhunde - Ausstellungen 2015 brachten uns dem Projekt "zweite Hunderasse" näher.

Die Entscheidung war gefallen, es sollte ein Havaneser werden!

Link zur Seite => Warum ein Havaneser


Link => Havaneser Standard
An dieser Rasse gefällt uns das freundliche unkomplizierte Wesen, ihre Gesundheit und ihr durchschnittlich langes Leben, das mit 12-15 Jahren angegeben wird.  Sie sind keine Kläffer und keine Jäger, sie haaren nicht, sind aber sehr gelehrig, pfiffig und robust, perfekt oder?
Allerdings sollte man gerne zu Bürste und Co. greifen.

Vom Wesen passen sie wunderbar zu unseren "Großen" ohne auf einen Schoßhund reduziert zu sein.
Durch Christel und Horst Biedermann aus der bekannten Zuchtstätte "vom Käpflesberg"
durften wir uns im April 2016 freuen, denn unser neues Familienmitglied war geboren.

Herzlichen Dank für das Vertrauen in uns.
Seit April 2016 sind wir Mitglied im Verband Deutscher Kleinhundezüchter (VK.e.V.) der dem Verband des Deutschen Hundewesen (VDH) und dem internationalen Dachverband der Federation Cynologique Internationale (FCI) angehört.

Tiffany bekommt nun die nötige Zeit um erwachsen zu werden, mit etwas Glück können wir dann in unserer
Zuchtstätte "von der Brettachquelle" wieder Welpen willkommen heißen.

Wir würden uns mächtig freuen. :-)

Wir hoffen wir konnten Ihnen einen kleinen Einblick geben in unser Leben mit unseren geliebten Hunden.

 Schauen Sie einfach mal wieder vorbei, wir haben immer wieder Neuigkeiten parat.

Carmen und Bernd Späth
m
it ihren Fellnasen
Bali, Quintus, Lilli, Tiffany, Zola
und Bam Bam.